Wasserwoche - mein Fazit

Ich hatte nie Durst, 1 Liter Wasser am Tag war bei mir schon viel!

Eine Woche lang habe ich jetzt täglich mindestens 2 Liter Wasser im Büro getrunken. Dazu kommt bei mir morgens und mittags je eine Tasse Kaffee und auch abends hab ich versucht noch etwas Wasser zu trinken. Das Fazit und weitere Tipps zur Wasserwoche findet ihr ganz unten.

Tag 1 beendet mit ca. 2,75 Liter

Morgens: Kaffee 125ml

Vormittags: 1 Liter Wasser im Büro

Mittags: Kaffee 125ml

Nachmittags: 1 Liter Wasser im Büro

Abends: ca. 500ml Wasser (Zuhause fällt es mir immer schwer)

 

Fazit: Ich muss mich wirklich zwingen Wasser zu trinken und behalte meine Flasche den ganzen Tag über im Blick. Um 12 Uhr möchte ich die Hälfte meiner 2 Liter Flasche geschafft haben und zu Feierabend soll sie leer sein!

 

Tag 2 beendet mit ca. 3 Liter (+Sport)

Morgens: Kaffee 125ml

Vormittags: 1 Liter Wasser im Büro

Mittags: Kaffee 125ml und Suppe

Nachmittags: 1 Liter Wasser im Büro

Abends: ca. 500 ml Wasser

Dafür, dass ich heute noch Joggen war hätte ich vermutlich etwas mehr trinken sollen...

 

Tag 3 beendet mit ca. 3 Liter

Morgens: 1 Glas Sekt und eine große Tasse Kaffee 250ml

Huch - kurz nach 11 hab ich dann bemerkt, dass meine Wasserflasche noch nicht einmal geöffnet war! Ich hab meine 2 Liter Flasche dann aber doch bis 17 Uhr leer bekommen.

Zwischendurch hatte ich nochmal einen Kaffee und zuhause hatte ich abends tatsächlich Durst. Durst kannte ich bisher gar nicht?! Vielleicht mal nach dem Sport oder nach dem Buffet bei Chinamann aber einfach so? Die ersten Veränderungen schleichen sich wohl ein ;)

 

Tag 4 beendet mit ca. 2,75 Liter

Morgens: Kaffee 125ml

Vormittags: 1 Liter Wasser im Büro

Mittags: Kaffee 125 ml

Nachmittags: 1 Liter Wasser im Büro

Abends: ca. 500 ml Wasser

 

Tag 5-7

Am Freitag hab ich es noch gut geschafft meine 2 Liter pro Tag zu trinken. Samstag und Sonntag musste ich dann aber wirklich kämpfen und mich immer wieder selbst dazu verdonnern mein Glas wieder aufzufüllen. Beim Essen im Restaurant bestelle ich jetzt immer gleich eine große Flasche Wasser um überhaupt annähernd auf meine 2 Liter zu kommen.

MEIN FAZIT

Am Anfang fiel es mir wirklich schwer die 2 Liter Wasser im Büro zu trinken. Im Laufe der Woche hab ich mich aber schnell dran gewöhnt und hatte meine Flasche immer pünktlich zum Feierabend leer.

 

Was mir aber schwer fällt ist das Wochenende. Hier bin ich oft unterwegs und hab in der Regel nicht extra eine Flasche Wasser zum Trinken dabei. Das möchte ich jetzt umstellen. Es gibt ja schließlich auch kleine 0,5 Liter Flaschen und je schneller die leer ist desto weniger muss man sie mit sich rumschleppen. Übrigens kann ich euch beruhigen, die Rennerei auf die Toilette pendelt sich irgendwann auf ein normales Maß ein ;)

 

Ich möchte in Sachen Trink-Challenge auf jeden Fall am Ball bleiben und jeden Tag mindestens 2 Liter Wasser trinken - auch am Wochenende!

 

Wie ging es euch in der letzten Woche? Habt ihr noch weitere Tipps um mehr zu trinken?

 

<3 Sarah

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Bonsai (Mittwoch, 13 September 2017)

    Hast du denn auch was am Gewicht gemerkt? :)

  • #2

    Hannah (Mittwoch, 13 September 2017)

    Hallo :)
    Ich trinke auch grundsätzlich zu wenig - Schande über meine Haupt. ^^
    Vorallem aber was Wasser angeht, da ich gerne was mit Geschmack habe. Wenn ich mir aber ein paar Zitronenscheiben ins Glas packe und mit Sprudel auffülle, trinke ich eigentlich ruckzuck eine Wasserflasche leer. Wirkt immer sehr erfrischend, finde ich, auch im Büro!
    Liebe Grüße :)

  • #3

    Jenni (Donnerstag, 14 September 2017 16:06)

    Ich hab vor einer Woche angefangen und habe jetzt sogar meistens gegen Mittag meine 1,5 Liter Flasche+2 Kaffee geschafft. Am Anfang viel es mir schwer, jetzt geht es schon automatisch. Das einzige was nervt ist die Rennerei aufs Klo :D
    Ich hab mir auch eine App zugelegt, die mich immer schön erinnert und gleichzeitig auch motiviert.

  • #4

    Eatwithsarah (Freitag, 15 September 2017 07:35)

    @Bonsai
    Ich hab die Challenge für mich ja schon etwas früher angefangen. Am Gewicht habe ich nichts gemerkt (und wenn, dann wäre es ja nur Wasser :-) )