Schnelles Apfeltiramisu

Werbung // Heute gibt es ein Rezept für ein schnelles, winterliches Apfel-Tiramisu und ich möchte euch die tolle Funktion der Netto Markttag-Produkte zeigen.

 

Wissen wo´s herkommt! Für mich und auch für viele andere ein Thema, das immer mehr an Bedeutung gewinnt. Was genau die neuen QR-Codes bei Netto können und wie man damit herausfinden kann wo Äpfel, Orangen, Tomaten & Co. angebaut werden erfahrt ihr im Beitrag.


mehr lesen 1 Kommentare

Unsere "Heiße-Liebe" (Likör)

Rezepte dazu gibt es viele: Mit Doppekorn, mit Vodka, mit teurem Kandis der dann zerschreddert wird (das tut mir schon beim Schreiben weh) oder mit mehr bzw. weniger Säure.

 

Ich mache den Likör mittlerweile schon das 3. Jahr und hab das Rezept entsprechend abgewandelt. Der Likör ist definitiv jedes Jahr ein Highlight und wir auch gerne von denen getrunken, die sonst keine Likör-Fans sind. Er schmeckt fruchtig, süffig und ist nicht zu stark. Für mich jedes Jahr ein absolutes MUSS in der Adventszeit und auch zu Silvester!


mehr lesen 0 Kommentare

Pancakes süß & herzhaft

Fluffige Pancakes dürfen bei einem guten Frühstück nicht fehlen. Aber müssen die immer süß sein? Warum nicht mal etwas Neues ausprobieren?

 

Ich persönlich esse zum Beispiel viel lieber herzhafte Pancakes. Mit Frischkäse und Räucherlachs oder doch lieber mit frischem Schinken und Gurkenscheibchen? Das Rezept hierfür verrate ich euch in diesem Beitrag...


mehr lesen 0 Kommentare

Knuspermüsli - Granola

Nicht gerade kalorienarm aber saulecker und eine tolle Geschenkidee: Das Knuspermüsli (auch Granola genannt) lässt sich auf viele verschiedene Varianten abwandeln. Meine Version besteht aus Haferflocken, Kürbiskernen, Mandeln, Kokosraspeln, Leinsamen, Ahornsirup, Honig, Salz und etwas Öl.

 

Grundrezept

3 Tassen Haferflocken

1 Tasse Nüsse

1 Tasse Süße (z. B. Honig)

1 Prise Salz

 

Wer mag, kann dem fertigen Müsli noch getrocknete Früchte untermischen. Mitbacken sollten man sie nicht, da sie sonst zu hart werden.

 

Zubereitung

Alle Zutaten in einer Schüssel gründlich vermischen, auf einem Backblech ausbreiten und bei 180°C Umluft ca. 20 Minuten backen. Schaut nach 15 Minuten aber besser mal nach, jeder Backofen ist anders 😊 Nun das Müsli auskühlen lassen und in Schraubgläsern aufbewahren. Die Haltbarkeit liegt hier locker bei 2,3 Wochen. Bei uns ist es eh vorher leer 😂

 

Couscouskuchen mit Beeren

Das Couscous auch als süße Variante schmeckt beweist folgendes Rezept :)

 

Ihr braucht

(für 1 kleine Springform mit 828 kcal)

125 g Couscous

170 g kochendes Wasser

250 g Magerquark

2 Eier

1 Vanilleschote

Abrieb einer halben Zitrone

150 g Beeren (bei mir tiefgekühlt)

Süßstoff nach Belieben

 

Zubereitung

Couscous zubereiten und abkühlen lassen. Magerquark, 2 Eigelb, Zitronenabrieb, das Mark der Vanilleschote, die Beeren und ca. 1/2 Kappe Süßstoff zugeben und vermengen. Aus den übrigen 2 Eiweiß Eischnee schlagen und vorsichtig unterheben. Die Masse nun in eine kleine Springform geben und bei 180°C Ober-/Unterhitze 30 Minuten lang backen.

 

Fett 13,9 g // Kohlenhydrate 111,3 g // Protein 59,1 g für den ganzen Kuchen

0 Kommentare

Weihnachtsspecial - ein Stand auf dem Weihnachtsmarkt

Ende Oktober haben meine Freundin Martina und ich uns entscheiden, dieses Jahr auf dem Weihnachtsmarkt einen eigenen Stand aufzumachen. Es ist ein sehr kleiner Weihnachtsmarkt mit weniger als 20 Ständen der auch nur an einem Tag geöffnet hat. Trotzdem ist er immer sehr gut (und lange) besucht.

 

Nun hat sich natürlich die Frage gestellt was wir überhaupt anbieten möchten. Was läuft gut? Was kaufen die Leute und vor allem: Was würden wir uns selbst auf einem Weihnachtsmarkt wünschen? Was würden wir kaufen und über welche Mitbingsel und Geschenke würden wir uns freuen?

 

Es mussten günstige Rezepte her die sich trotzdem mit hochwertigen Zutaten herstellen lassen. Qualität ist war uns hier einfach wichtig. Beispielsweise brauchte ich für den Limoncello 11 Zitronen. Hier kamen für mich nur Bio-Zitronen in Frage, da die Schale verwendet werden musste. Biozitronen sind mittlerweile aber gar nicht mehr so teuer, wie man vielleicht vermutet und so hatten wir einen tollen Likör mit hochwertigen Zutaten :)

 

Letztendlich haben wir uns für folgende Produkte entscheiden:

mehr lesen 0 Kommentare

Weihnachtsschokolade - ein tolles Geschenk für die Feiertage ❤

Ihr braucht

600 g Vollmilchschokolade (oder auch Zartbitter)

500 g weiße Schokolade

Deko wie z. B. kleine Butterkekse. Oreos, Zuckerstreusel, gefriergetrocknete Erdbeeren (dm, Amazon) usw.

 

Zubereitung

Zuerst wird die dunkle Schokolade geschmolzen. Das geht in einem Wasserbad oder im Thermomix bei 50°C. Die flüssige Schokolade auf ein Backblech mit Backpapier gießen und glatt streichen. Dann die weiße Schokolade schmelzen und drüber gießen. Die dunkle Schokolade sollte hierzu schon etwas fest sein sonst vermischt sich das Ganze zu sehr.

 

Die Schokolade kann jetzt nach Herzenslust dekoriert werden und muss ca. 3 Stunden bei Zimmertemperatur auskühlen (besser nicht im Kühlschrank sonst lässt sie sich nicht schneiden). Jetzt könnt ihr sie mit einem scharfen Messer in Stücke schneiden oder brechen und verpacken.

 

Braune Schokolade bekommt nach ca. 1-2 Wochen einen leichten Graustich, sie schmeckt deshalb aber nicht schlechter. Wer dies verhindern möchte muss die Schokolade temperieren.

 

Ich hab die Schokolade einfach erst kurz vor Weihnachten hergestellt und gleich verschenkt (und ich bin mir sicher, dass sie gleich vernascht wurde ;-) )

mehr lesen 1 Kommentare