15 Minuten Gerichte

Wir arbeiten 40 Stunden in der Woche oder bespaßen tagtäglich unsere Kinder. Dann erledigen wir den Einkauf, waschen die Wäsche, Staubsaugen oder räumen auf. Persönliche Termine haben wir 2, 3 mal die Woche und zu allem Überfluss möchten wir uns auch noch gesund ernähren?

 

In der heutigen Zeit ist das oft gar nicht so einfach. Uns wird von der Industrie einiges untergejubelt. Hefeextrakt, Maltodextrin, versteckte Fette & Co. sind beinahe in jedem verarbeiteten Lebensmittel enthalten. Sollen wir jetzt alles stundenlang selbst zubereiten nur um uns gesund zu ernähren? Sollen wir uns von Fertiggerichten & Tiefkühlpizza ernähren? Nein :-) Wir können aber durchaus auf kleine Helfer zurückgreifen, die uns einiges an Zeit ersparen. Hier ein paar Tipps:


Kohlenhydrate

Frische Nudeln

Spätzle, Tortellini oder Gnocchi brauchen im kochenden Wasser nur wenige Minuten

Reis

gibt es in praktischen Expressbeuteln (teilweise sogar als Naturreis oder mit Gemüse). Man muss ihn nur noch anbraten oder in der Mikrowelle erwärmen.

Hülsenfrüchte

auch Linsen, Kichererbsen & Co. gibt es ohne Zusätze in Konservendosen. Sie können nach dem abgießen gleich weiterverarbeitet werden.

Couscous

als Instantvariante in weniger als 10 Minuten zubereitet. Einfach mit kochendem Wasser übergießen und abgedeckt ziehen lassen (Rezepte Couscous)



Fleisch & Fisch

Hähnchenbrustfilet

etwas flach klopfen dann braucht es nur halb so lange

Minutenschnitzel (Hähnchen, Schwein, Rind) brauchen nur 1 Minuten pro Seite in einer heißen Pfanne

Steaks Rumpsteak, Hüftsteak oder Filet eignen sich super zum Kurzbraten

Meeresfrüchte

Garnelen, Tintenfischringe oder Thunfischsteaks sind in wenigen Minuten gar. Muscheln gibt es bereits gekocht aus dem Glas

Thunfisch

aus der Dose im eigenen Saft ist kalorienarm und kann gleich verarbeitet werden



Weitere Tipps:

  • Wenn ihr Nudeln kocht, gebt immer heißes Wasser in den Topf (oder aus dem Wasserkocher) so kocht das Wasser viel schneller
  • Konserven wie Kapern, Oliven, geröstete Paprikaschoten, gehackte Tomaten usw. lassen sich monatelang lagern und sind bei Bedarf schnell zur Hand
  • Schneidgeräte, Küchenmaschinen oder Blitzhacker erleichtern die Arbeit und brauchen weitaus weniger Zeit als einen Gurkensalat oder Gemüsewürfel von Hand zu schneiden

Fertiggerichte

Wenn wirklich gar keine Zeit da ist oder ihr einfach keine Lust habt zu kochen, kann man auch mal auf Fertiggerichte zurückgreifen. Auch hier gibt es gute Produkte mit wenig Kalorien und wenigen (oder sogar gar keinen) Zusatzstoffen.

Vorab mal ein paar Ideen ohne Rezept

Wraps

Maultaschen, gebraten oder in Gemüsebrühe

Schupfnudeln mit Sauerkraut oder Gemüse

Couscoussalat

Tortellini mit Rucola und Mozzarella

Reissalat mit Thunfisch, Gemüse und roten Zwiebeln

Rührei mit Vollkorntoast

Nudeln oder Gnocchi mit Pesto

Spätzlepfanne mit Lauch und Champignons

Burger aus Toasties und Minutensteaks

belegte Brötchen /Knäckebrot


Rezepte


Onepotpasta mit Hähnchen

Ich liebe Onepotpasta! Gerade beim Kalorienzählen kommen mir solche Gerichte sehr gelegen. Topf auf die Waage, alle Zutaten rein und anschließend bloß noch auf dem Herd köcheln lassen - perfekt! Das Rezept könnt ihr beliebig abwandeln.

 

Ihr braucht

(für eine Portion mit 797 kcal)

100g Nudeln (Ich nehme meist Spaghetti oder Linguine)

100 g Kirschtomaten

1/2 Zwiebel

350 g Hähnchenbrustfilet

30 g Tomatenmark

180 g Wasser

Salz, Pfeffer, frischer Basilikum

 

Zubereitung

Die Nudeln in der Mitte durchbrechen,, Hähnchen, Zwiebel und Tomaten in Würfel schneiden bzw. halbieren. Alles in einen kleinen Topf geben, Tomatenmark, Salz, Pfeffer und Basilikumblättchen hinzufügen und mit 180 g Wasser aufgießen.

 

ca. 12 Minuten köcheln lassen und immer mal wieder umrühren - fertig!

mehr lesen 0 Kommentare

Maultaschen mit Birnen-Speck-Soße

mehr lesen 0 Kommentare

Spätzlepfanne mit Kürbis

Ihr braucht

(Für 4 Portionen mit je 462 kcal)

500 g Spätzle

400 g Hähnchenbrustfilet

3 EL Speisestärke

250 g grüne Bohnen

250 g Butternut Kürbis

300 ml Sahneersatz 7% Fett

1 EL Öl

Salz, Pfeffer, frische Petersilie

 

Zubereitung

Hähnchenbrust in Würfel schneiden und mit 3 EL Speisestärke vermengen (das Fleisch wird dadurch schön zart, müsst ihr unbedingt mal testen!) Bohnen halbieren und den Kürbis in kleine Würfel schneiden.

 

Hähnchenbrust in 1 EL Öl 3 Minuten scharf anbraten. Bohnen, Kürbis und einen Teil der Petersilie dazugeben und weitere 3 Minuten anbraten. Spätzle dazugeben, mit der Sahne ablöschen, würzen und 5 Minuten köcheln lassen. Fertig!

0 Kommentare

Schnelle Paellapfanne

Ihr braucht

(Für 2 große Portionen je ca. 620 kcal)

2 Packungen gegarter Naturreis

300 g gegarte Meeresfrüchte

Gemüse (z. B. Erbsen, Zucchini, Zwiebeln...)

Paellagewürz, Paprikapulver, Salz

 

Zubereitung

Zucchini und Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und kurz anbraten. den bereits gegarten Reis und 100 ml Wasser dazugeben und würzen. Meeresfrüchte und Erbsen dazugeben, abschmecken und servieren.

0 Kommentare

Frischkäsesoße mit Zucchini und Pute

Ihr wisst ja bereits, dass ich mir Gemüse immer etwas selbst unterjubeln muss. Gelingt bei dem Rezept immer wieder hervorragend :) Die Mengenangabe ist hier relativ frei gehalten, das Rezept eignet sich auch super um Reste zu verwerten.

 

Die Menge der Soße reicht für etwa 3-4 Portionen

1 große Putenbrust

1 Zucchini

1 Zwiebel

1/2 Flasche Sahne (fettarm)

100 ml Gemüsebrühe

1/2 Becher Frischkäse (z. B. Knoblauch oder Kräuter)

Salz, Pfeffer

Putenbrust in Würfel schneiden, mit etwas Salz würzen und scharf anbraten. Zwiebelwürfel und geraspelte Zucchini dazugeben, kurz mitbraten und alles mit ca. 170 ml Sahne und 100 ml Gemüsebrühe ablöschen. Ca. 75 g Frischkäse dazugeben und alles 5 Minuten einköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Nudeln oder Reis servieren.


0 Kommentare

Spaghetti mit Mönchsbart

Ich schlender durch den Supermarkt und stocke auf einmal bei den gekühlten Kräutern. Mönchsbart? Was soll das denn sein?

 

Was für ein Service, da lag sogar ein Rezept mit dabei. Also hab ich das Gestrüpp eingepackt und mich Zuhause kurz schlau gemacht was Mönchsbart genau ist und wo er verwendet wird. 


mehr lesen 0 Kommentare

4 Zutaten - Spätzlepfanne

Beim Kalorienzählen besonders lästig: Tausende von Zutaten! Deswegen gab es bei mir heute zum Mittagessen eine ganz einfache Spätzlepfanne.

 

Ihr braucht

(Für eine Portion mit 458 kcal)

120 g Lauch

200 g fertige Spätzle (z. B. aus dem Kühlregal)

100 g Kasseler

4 Stängel Petersilie

 

Zubereitung

Den Lauch in feine Ringe schneiden und anbraten. Spätzle, Kasseler und Petersilie dazugeben, etwas mitbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Wem das zu trocken ist, kann noch etwas Schmelzkäse oder Frischkäse dazugeben. Ich mag es aber auch so :)

 

0 Kommentare

Nudelpfanne mit Zucchini und Hüttenkäse

Ihr braucht

(für eine Portion mit 519 kcal)

 

70 g Nudeln

1 Putenschnitzel/Putensteak

100 g Hüttenkäse

Zucchini

1/2 Zitrone

Salz, Pfeffer

 

Zubereitung

Nudeln in Salzwasser kochen. Währenddessen das Putenschnitzel und die Zucchini klein schneiden. Putenschnitzel scharf in der Pfanne anbraten und ganz zum Schluss die Zucchini dazugeben (Die Pfanne sollte sehr heiß sein sonst wird das ganze matschig). Nudeln abgießen und ihn die Pfanne geben. Herd ausschalten und nun den Hüttenkäse, Zitronenabrieb und etwas Zitronensaft dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen - fertig!

0 Kommentare

Tomaten-Reis-Suppe

Ihr braucht

(Für einen Topf mit 3 Portionen und ingesamt 314 kcal)

1/2 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 EL Tomatenmark

1 Dose gehackte Tomaten (geschälte Tomaten müssen sonst püriert werden)

1 Würfel Gemüsebrühe

1 EL Balsamicoessig

150 g gekochter Reis

frische Petersilie

 

Zubereitung

Knoblauch, und Zwiebeln klein hacken und in einem Topf anbraten. Das Tomatenmark dazugeben und mitrösten.

Nun die Dose Tomaten und den Brühwürfel in den Topf geben, die Dose mit Wasser füllen und ebenfalls dazugeben. Alles kurz aufkochen lassen und mit 1 EL Balsamico und etwas Salz abschmecken. Zum Schluss noch den Reis in der Suppe erwärmen, Petersilie dazugeben und servieren.

 

 

1 Kommentare

Trauben-Karotten-Couscous mit Hähnchen und Joghurt

Ihr braucht

(Für 1 Portion mit 522 kcal)

1 Hähnchenbrust

60 g Couscous

80 g Trauben

1 Karotte

50 g Magermilchjoghurt

1 EL Rotweinessig

2-3 Stängel frische Petersilie

Salz

 

Zubereitung

Den Couscous und eine Prise Salz in eine Schüssel wiegen und mit 70 g kochendem Wasser übergießen. Mit einem Teller abdecken und etwa 10 Minuten ziehen lassen.

 

In dieser Zeit die Hähnchenbrust in Würfel schneiden und anbraten. Karotte grob raspeln und zusammen mit den Trauben zum Couscous geben.

 

Den Joghurt mit dem Rotweinessig und frischer Petersilie verrühren und dann alles zusammen zum Couscous geben.

0 Kommentare

Käsefussili mit langstieligem Brokkoli und Kräuterhähnchen

Ihr braucht

(für eine Portion mit 514 kcal)

100 g Fussili

langstieligen Brokkoli

75 g gegarte Hähnchenbrust (hier: Kräuter)

1 Ecke Schmelzkäse (hier: Picante)

 

Zubereitung

Fussili in Salzwasser kochen und 4 Minuten vor Ende der Garzeit den Brokkoli dazugeben.

 

Gegarte Hähnchenbrust in Würfel schneiden. Nudeln und Brokkoli abgießen und zurück in den Topf geben. Brokkoli bei Bedarf etwas kleinschneiden.

Hähnchenbrust und den Schmelzkäse dazugeben, verrühren und abschmecken 😊🍴

 

Ganz einfach aber trotzdem lecker 😍 Der langstielige Brokkoli schmeckt mir persönlich viel besser als der andere, ist aber leider nicht oft zu bekommen.

0 Kommentare

Cremige One-Pot-Pasta mit Champignons und Petersilie

Ihr braucht

(für eine Portion 537 kcal)

100 g Vollkornspaghetti

200 g Wasser

150 gegarte Hähnchenbrust

4 Champignons

1/2 kleine Zwiebel

1 Knoblauchzehe

2 EL Rama Cremefine

Salz, Pfeffer

frische Petersilie

 

Zubereitung

Spaghetti in der Mitte durchbrechen, alle weiteren Zutaten kleinschneiden und alles zusammen in einen Topf geben. Aufkochen lassen und etwa 10 Minuten weiterkochen. Ab und zu umrühren. Sollte es zu wenig Flüssigkeit sein, schüttet ihr einfach noch etwas nach :)

1 Kommentare

Schnelle Rinderrouladen

Wer diese klassische Variante nicht mag, kann die Rouladen auch mediterran (getrocknete Tomaten, Serranoschinken, Paprika) oder griechisch (Feta und Oliven) füllen.

Ihr braucht

(für die Portion auf dem Bild mit 447 kcal)

Rinderminutenschnitzel

2 Scheiben Rohschinken

2 Essiggurken in Scheiben

1/2 Zwiebel

Senf

 

Zubereitung

Die Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden und in einer Pfanne mit etwas Wasser dünsten. Währenddessen die Minutenschnitzel ausbreiten und jedes mit Senf bestreichen, eine Scheibe Schinken und die Essiggurkenscheibe darauflegen und die gedünsteten Zwiebeln draufgeben. Die Schnitzel aufrollen und mit einem Zahnstocher fixieren. In der Pfanne scharf anbraten und die Hitze reduzieren. Die Rouladen brauchen nur wenige Minuten. Wer die Zeit hat kann noch eine Soße aus dem Bratensaft dazu machen.


0 Kommentare

Hähnchendöner

Ihr braucht

(für die Portion auf dem Bild mit 555 kcal)

1 Pitabrot

3 Hähnchenminutenschnitzel (ca. 200 g)

Gyrosgewürz

2 Tomaten

Gurke

Eisbergsalat

70 g Joghurt

frischer Schnittlauch

etwas Zitronensaft

Salz und Pfeffer

 

Zubereitung

Die Minutenschnitzel in Streifen schneiden und kräftig mit dem Gyrosgewürz würzen. Ihr könnt hierfür auch ein Pizzagewürz oder einfach nur Paprika, Salz und Pfeffer nehmen - ganz nach eurem Geschmack! Dann die Hähnchenstreifen in eine heiße Pfanne geben und scharf anbraten.

 

Das Pitabrot toasten, in dieser Zeit das Gemüse kleinschneiden und den Joghurt mit frischem Schnittlauch, Zitronensaft, Salz und Pfeffer verrühren. Nun alles in das Pitabrot schichten, mit dem Joghurt beträufeln und schon seid ihr fertig :-) Für die Lowcarbvariante könnt ihr statt des Pitabrots Eisbergsalatblätter nehmen und diese wie Wraps füllen.

0 Kommentare

Linsen mit Spätzle und Wiener

Ihr braucht

(für 1 Portion mit 547 kcal)

70 g Spätzle (mit frischen Spätzle geht es noch schneller)

2 Geflügelwiener

150 g Linsen (Konservendose)

1-2 EL Essig

Salz und Pfeffer

 

1 Gurke

Dressing nach Wahl

 

Zubereitung

Wasser (heißes Wasser aus dem Hahn oder Wasserkocher) in einem Kochtopf zum Kochen bringen, salzen und 70 g Spätzle reingeben. Währenddessen 150 g Linsen mit etwas Sud in eine Pfanne geben, mit Salz, Pfeffer und 1 EL Essig würzen und die Wiener darauflegen. Nun noch schnell den Gurkensalat vorbereiten und wenn die Spätzle fertig sind, alles servieren.

1 Kommentare

Couscous nach griechischer Art - Bauernsalat mal anders

Ihr braucht

(für 1 Portion mit 456 kcal)

1 x Grundrezept Couscous

1 Gurke

2 Tomaten

1/2 rote Zwiebel

30 g Feta

1 EL Essig

Salz, Pfeffer, etwas Xucker

Getrocknete Kräuter z.B. Thymian

Oliven (hatte ich leider keine mehr)

 

Zubereitung

Zuerst das Couscous-Grundrezept zubereiten.

Die Zwiebel in feine Ringe schneiden und zusammen mit dem Essig, einer Prise Salz, Pfeffer, den Kräutern und etwas Xucker in eine Schüssel geben und etwas durchkneten. Gurke und Tomate würfeln und mit in die Schüssel geben. Den Couscous dazu geben und alles vermengen. Den Feta zerbröseln und drüber geben.

 

Fett 5,2 g // Kohlenhydrate 77,8 g // Protein 20 g

Mein Grundrezept

100 g Couscous und

1 Prise Salz mit

150 g kochendem Wasser übergießen.

 

Abdecken und ca. 10 Minuten ziehen lassen.

0 Kommentare

Couscous im Asiastyle

Ihr braucht

(für 1 Portion mit 541 kcal)

1/2 Grundrezept Couscous (50g)

2 Hähnchenbrustfilets

1 Knoblauchzehe

1/2 rote Zwiebel

2 Frühlingszwiebeln

1 Karotte

1/2 Limette

Teriyakisauce

Frischer Koriander (oder TK)

1 EL Sesamkörner

 

Zubereitung

Ich habe das Hähnchen über Nacht noch in etwas Sojasauce, Knoblauch und Natron (macht das Fleisch zart) eingelegt, das ist aber kein Muss. Wer das Gericht spontan nachkochen möchte, legt einfach los :)

 

Couscous zubereiten und abgedeckt stehen lassen. In dieser Zeit den Knoblauch und die Stängel des Korianders fein hacken. Hähnchen in Würfel schneiden. Rote Zwiebel und Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Eine Pfanne mit 1 TL Öl oder PAM-Spray erhitzen, die Zwiebelringe und das Hähnchen dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Knoblauch und die Korianderstängel dazugeben und alles etwa 5-10 Minuten braten lassen (je nach Größe der Hähnchenwürfel).

 

Währenddessen die Karotte raspeln oder mit dem Messer in dünne Streifen schneiden. Hähnchen und Karotte zum Couscous geben. Den Couscous mit dem Saft 1/2 Limette, 1 EL Teriyakisauce und etwas Limettenabrieb abschmecken. Die Sesamkörner drüberstreuen und servieren.

 

Fett 3,7 g // Kohlenhydrate 46 g // Protein 78,2 g

Mein Grundrezept

100 g Couscous und

1 Prise Salz mit

150 g kochendem Wasser übergießen.

 

Abdecken und ca. 10 Minuten ziehen lassen.

0 Kommentare

Nudeleintopf mit Würstchen

Ihr braucht

(für 2 Portionen á 500 kcal)

1 Zwiebel

1 Dose Tomaten (gehackte oder Pizzatomaten)

500 ml Wasser

1 Würfel Gemüsebrühe

200 Würstchen nach Belieben

150 g Gabelspaghetti

3 Paprika

Salz, Pfeffer

1 TL Paprikapulver

3 EL Rama Cremefine

1 Ecke Schmelzkäse

 

Zubereitung

Zwiebel hacken und in etwas Öl oder Wasser andünsten. Mit Pizzatomaten und Gemüsebrühe ablöschen und das Ganze aufkochen lassen.

 

Gabelspaghetti in die Soße geben und ca. 7 Minuten köcheln lassen (Je nach Packungsangabe). 2-3 Minuten vor Kochende die Paprika dazugeben damit sie schön knackig bleibt.

 

Zum Schluss die Temperatur reduzieren, Schmelzkäse und Sahneersatz untermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und genießen.

 

 

Hähnchenpfanne mit Mango

Ihr braucht

150 g Hähnchenbrust

200 g gekochter Reis

1 rote Paprika

160 g Mango

100 ml Hühnerbrühe

50 ml Rama Cremefine

 

Zubereitung

Hähnchenbrust in schmale Streifen schneiden und in etwas Öl oder PAM-Spray anbraten. Paprika und Mango würfeln und zusammen mit dem Reis und in die Pfanne geben. Mit 100 ml Hühnerbrühe ablöschen und 50 ml Rama Cremefine zugeben. Durch die Brühe hab ich kein zusätzliches Salz gebraucht, wer mag kann aber natürlich nachwürzen :)

 

Die komplette Portion hat ca. 600 kcal

0 Kommentare

Gemüsecouscous

Ihr braucht

70 g Couscous (ich nehme Vollkorncouscous)

130 g kochendes Wasser oder auch Gemüsebrühe

Gemüse, Gewürze usw. nach Wahl

 

Zubereitung

Couscous mit kochendem Wasser übergießen und abdecken. In der der Zeit das Gemüse kleinschneiden. Hier könnt ihr eigentlich alles nehmen was ihr da habt. Ich nehm oft Tomate, Gurke, Paprika und rohe Zucchini (ja, die schmeckt auch roh :-) )

 

Das kommt dann zum Couscous dazu. Dann würze ich alles mit Salz, Pfeffer und frischer Petersilie.

 

Griechisch: rote Zwiebeln, Tomate, Gurke, Feta und Oliven

 

Mediterran: getrocknete Tomaten, Rucola, Kapern, gebratenes Gemüse

 

Asiatisch: Sesamöl, Sprossen, knackiges Gemüse und Frühlingszwiebeln 

0 Kommentare