Fisch & Meeresfrüchte

Fleisch &

Geflügel

Vegetarisch &

Vegan

Pizza &

Pasta 

Suppen &

Eintöpfe

Süßes &

Kuchen


Salate

Saucen

15 Minuten Gerichte


Kohlenhydrate

Nudeln

Reis

Kartoffeln

Couscous


Küchengeräte

Slowcooker

Thermomix

Kontaktgrill



Frischkäsesoße mit Zucchini und Pute

Ihr wisst ja bereits, dass ich mir Gemüse immer etwas selbst unterjubeln muss. Gelingt bei dem Rezept immer wieder hervorragend :) Die Mengenangabe ist hier relativ frei gehalten, das Rezept eignet sich auch super um Reste zu verwerten.

 

Die Menge der Soße reicht für etwa 3-4 Portionen

1 große Putenbrust

1 Zucchini

1 Zwiebel

1/2 Flasche Sahne (fettarm)

100 ml Gemüsebrühe

1/2 Becher Frischkäse (z. B. Knoblauch oder Kräuter)

Salz, Pfeffer

Putenbrust in Würfel schneiden, mit etwas Salz würzen und scharf anbraten. Zwiebelwürfel und geraspelte Zucchini dazugeben, kurz mitbraten und alles mit ca. 170 ml Sahne und 100 ml Gemüsebrühe ablöschen. Ca. 75 g Frischkäse dazugeben und alles 5 Minuten einköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Nudeln oder Reis servieren.


0 Kommentare

Lahmacun - türkische Pizza mit Hackfleisch

Auf Dauer wird die Pizza mit Tomatensoße, Salami und Käse langweilig. Ich liebe es in andere Kulturen zu schnuppern und hab ich mal wieder an den Lahmacun gewagt.

 

Gelingt immer, schmeckt unglaublich lecker und ist dank fettarmem Hackfleisch auch nicht zu mächtig. 


mehr lesen 2 Kommentare

Spaghetti mit Mönchsbart

Ich schlender durch den Supermarkt und stocke auf einmal bei den gekühlten Kräutern. Mönchsbart? Was soll das denn sein?

 

Was für ein Service, da lag sogar ein Rezept mit dabei. Also hab ich das Gestrüpp eingepackt und mich Zuhause kurz schlau gemacht was Mönchsbart genau ist und wo er verwendet wird. 


mehr lesen 0 Kommentare

Cremiges Fischcurry mit nur 4 Hauptzutaten

Mal vorab: Ich bin kein Fan von Seelachs und ich bin auch kein großer Karottenfan. Da beides aber sehr gesund ist, versuche ich es trotzdem regelmäßig auf meinem Speiseplan zu integrieren.

 

Und Überraschung: Das Fischcurry ist auch noch richtig lecker geworden! Trotz vollfetter Kokosmilch (die fettarme ist übrigens einfach nur 50 % Kokosmilch + 50 % Wasser) gibt es hier eine große Portion für wenige Kalorien. Da musste ich euch unbedingt gleich das Rezept aufschreiben:


mehr lesen 0 Kommentare

Schnelles Apfeltiramisu

Werbung // Heute gibt es ein Rezept für ein schnelles, winterliches Apfel-Tiramisu und ich möchte euch die tolle Funktion der Netto Markttag-Produkte zeigen.

 

Wissen wo´s herkommt! Für mich und auch für viele andere ein Thema, das immer mehr an Bedeutung gewinnt. Was genau die neuen QR-Codes bei Netto können und wie man damit herausfinden kann wo Äpfel, Orangen, Tomaten & Co. angebaut werden erfahrt ihr im Beitrag.


mehr lesen 1 Kommentare

Unsere "Heiße-Liebe" (Likör)

Rezepte dazu gibt es viele: Mit Doppekorn, mit Vodka, mit teurem Kandis der dann zerschreddert wird (das tut mir schon beim Schreiben weh) oder mit mehr bzw. weniger Säure.

 

Ich mache den Likör mittlerweile schon das 3. Jahr und hab das Rezept entsprechend abgewandelt. Der Likör ist definitiv jedes Jahr ein Highlight und wir auch gerne von denen getrunken, die sonst keine Likör-Fans sind. Er schmeckt fruchtig, süffig und ist nicht zu stark. Für mich jedes Jahr ein absolutes MUSS in der Adventszeit und auch zu Silvester!


mehr lesen 0 Kommentare

Pancakes süß & herzhaft

Fluffige Pancakes dürfen bei einem guten Frühstück nicht fehlen. Aber müssen die immer süß sein? Warum nicht mal etwas Neues ausprobieren?

 

Ich persönlich esse zum Beispiel viel lieber herzhafte Pancakes. Mit Frischkäse und Räucherlachs oder doch lieber mit frischem Schinken und Gurkenscheibchen? Das Rezept hierfür verrate ich euch in diesem Beitrag...


mehr lesen 0 Kommentare

Paella fix fertig aus dem Reiskocher

Heute Mittag stand ich in der Küche mit Lust auf Paella. Auf großartigen Abwasch und lange Zubereitungszeiten hatte ich aber keine Lust. Das muss doch eigentlich auch im Reiskocher gehen? Und was soll ich euch sagen? Es funktioniert!

 

Natürlich ist das eher eine Paella light und an die Version im Spanienurlaub mit knusprigem Boden kommt sie wohl nicht ganz ran aber geschmacklich ist sie trotzdem eine 1 mit Sternchen und ich bin ganz stolz auf meine Rezeptidee :)

 

 


mehr lesen 0 Kommentare

Cremiges Kürbiscurry

Es ist Kürbissaison! Neben Kürbissuppe und gebackenem Kürbis aus dem Backofen zählt dieses Rezept definitiv zu meinen liebsten Kürbisrezepten.

 

Cremige Kokosmilch, etwas Chili und rote Currypaste verleihen einen kleinen Hauch Asien und ganz viel Soulfoodcharakter.

 

Ich nutze für das Curry immer den Hokkaidokürbis. Das Fruchtfleisch wird zerkocht zur cremigen Soße und die Schale gibt dem Ganzen Konsistenz und Biss.


mehr lesen 1 Kommentare

4 Zutaten - Spätzlepfanne

Beim Kalorienzählen besonders lästig: Tausende von Zutaten! Deswegen gab es bei mir heute zum Mittagessen eine ganz einfache Spätzlepfanne.

 

Ihr braucht

(Für eine Portion mit 458 kcal)

120 g Lauch

200 g fertige Spätzle (z. B. aus dem Kühlregal)

100 g Kasseler

4 Stängel Petersilie

 

Zubereitung

Den Lauch in feine Ringe schneiden und anbraten. Spätzle, Kasseler und Petersilie dazugeben, etwas mitbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Wem das zu trocken ist, kann noch etwas Schmelzkäse oder Frischkäse dazugeben. Ich mag es aber auch so :)

 

0 Kommentare

BBQ Sauce - fast zuckerfrei

Die gekauften 0 kcal Saucen sind leider nix für mich. Der Geschmack ist mir zu künstlich und die Konsistenz zu wässrig. Diese BBQ Sauce könnt ihr ganz getrost beim Grillen auf den Tisch stellen - es wird keiner merken, dass es sich um eine kalorienarme Variante handelt 😊👍

 

Ihr braucht

(das komplette Rezept hat 186 kcal und ergibt 1 großes Schraubglas mit ca. 400 ml)

350 g Ketchup light

80 g Xucker

500 ml Cola light

2 EL Apfelessig (oder heller Balsamico)

2 TL Kreuzkümmel

20 ml Liquid Smoke

 

Zubereitung

Alle Zutaten in einen Topf geben und ca. 1 Stunde ohne Deckel köcheln lassen. Immer mal wieder durchrühren. Sollte euch die Konsistenz zu flüssig sein, lasst ihr die Sauce einfach noch etwas kochen.

 

Ich bin absolut begeistert und hab jetzt immer ein Glas im Kühlschrank stehen (hält sich ewig). Das Liquid Smoke und der Kreuzkümmel geben euch das perfekte Raucharoma.

 

Ich benutze*:

mehr lesen 0 Kommentare

Nudelpfanne mit Zucchini und Hüttenkäse

Ihr braucht

(für eine Portion mit 519 kcal)

 

70 g Nudeln

1 Putenschnitzel/Putensteak

100 g Hüttenkäse

Zucchini

1/2 Zitrone

Salz, Pfeffer

 

Zubereitung

Nudeln in Salzwasser kochen. Währenddessen das Putenschnitzel und die Zucchini klein schneiden. Putenschnitzel scharf in der Pfanne anbraten und ganz zum Schluss die Zucchini dazugeben (Die Pfanne sollte sehr heiß sein sonst wird das ganze matschig). Nudeln abgießen und ihn die Pfanne geben. Herd ausschalten und nun den Hüttenkäse, Zitronenabrieb und etwas Zitronensaft dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen - fertig!

0 Kommentare

Salatdressing

In der Regel mischt man ein Dressing im Verhältnis von 3:1. Bei 3 EL Öl und 1 EL Essig sind wir dann schon bei mindestens 246 kcal und man hat eigentlich noch nichts gegessen. Ich habe versucht ein paar leckere Dressings komplett ohne Öl zu kreieren. Trotzdem solltet ihr jedem Dressing etwas Öl hinzufügen, weil unser Körper erst dadurch viele wichtige Vitamine aufnehmen kann. Das kann 1 TL sein oder auch 1 EL, so wie es eben bei euch reinpasst ;-) Mein Favorit ist nach wie vor das "Sahne"-Dressing (auch auf dem Blog) und neu dazu: das Asiadressing!

mehr lesen 0 Kommentare

Blitzauflauf mit Maultaschen

Ihr braucht

(für 1 Auflaufform mit 978 kcal)

6 Maultaschen

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

500 g Tomaten

etwas frischen Basilikum und Petesilie, gehackt

Chili nach Geschmack

Salz, Xucker

100 ml Rama Cremefine

3 Scheiben Käse, fettarm

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Tomaten-Reis-Suppe

Ihr braucht

(Für einen Topf mit 3 Portionen und ingesamt 314 kcal)

1/2 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 EL Tomatenmark

1 Dose gehackte Tomaten (geschälte Tomaten müssen sonst püriert werden)

1 Würfel Gemüsebrühe

1 EL Balsamicoessig

150 g gekochter Reis

frische Petersilie

 

Zubereitung

Knoblauch, und Zwiebeln klein hacken und in einem Topf anbraten. Das Tomatenmark dazugeben und mitrösten.

Nun die Dose Tomaten und den Brühwürfel in den Topf geben, die Dose mit Wasser füllen und ebenfalls dazugeben. Alles kurz aufkochen lassen und mit 1 EL Balsamico und etwas Salz abschmecken. Zum Schluss noch den Reis in der Suppe erwärmen, Petersilie dazugeben und servieren.

 

 

mehr lesen 1 Kommentare

Trauben-Karotten-Couscous mit Hähnchen und Joghurt

Ihr braucht

(Für 1 Portion mit 522 kcal)

1 Hähnchenbrust

60 g Couscous

80 g Trauben

1 Karotte

50 g Magermilchjoghurt

1 EL Rotweinessig

2-3 Stängel frische Petersilie

Salz

 

Zubereitung

Den Couscous und eine Prise Salz in eine Schüssel wiegen und mit 70 g kochendem Wasser übergießen. Mit einem Teller abdecken und etwa 10 Minuten ziehen lassen.

 

In dieser Zeit die Hähnchenbrust in Würfel schneiden und anbraten. Karotte grob raspeln und zusammen mit den Trauben zum Couscous geben.

 

Den Joghurt mit dem Rotweinessig und frischer Petersilie verrühren und dann alles zusammen zum Couscous geben.

0 Kommentare

Bärlauchsuppe

Ihr braucht

(Für 3 volle Teller mit insgesamt 260 kcal)

200 g Kartoffeln

150 g Lauch

50 g Bärlauch

30 ml Sahne(-ersatz)

2 Würfel Gemüsebrühe

700 ml Wasser

Salz, Pfeffer

 

Zubereitung

Kartoffeln, Lauch und Bärlauch kleinschneiden (oder häckseln) und in einem Topf 3 Minuten andünsten. 700 ml Wasser und zwei Gemüsebrühwürfel dazugeben und 15 Minuten köcheln lassen. Die Suppe anschließend pürieren und mit Sahne, Salz und Pfeffer abschmecken.

0 Kommentare

Bohnensuppe

Optisch zählt eine Bohnensuppe definitiv nicht zu den Highlights aber: Sie ist einfach zuzubereiten, kalorienarm und vor allem lecker!

 

Alle Rezepte vom Thermomix lassen sich natürlich auch in einem normalen Topf kochen :) Bei Fragen dürft ihr mir gerne schreiben.

 

Ihr braucht

(Für einen ganzen Topf mit insgesamt 488 kcal)

500 g grüne Bohnen

200 g Karotte

420 g Kartoffel (festkochend)

1 Würfel Gemüsebrühe / Gemüsepaste

1,5 TL Bohnenkraut

1 TL Salz

 

Zubereitung

  1. Karotte in grobe Stücke schneiden und  5 Sekunden auf Stufe 4,5 häckseln.
  2. Mit dem Spatel nach unten schieben und 3 Minuten bei 120°C Linkslauf Stufe 1 dünsten.
  3. Kartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Bohnen putzen und halbieren.
  4. Bohnen, Kartoffeln, Bohnenkraut, Salz und Gemüsebrühe in den Mixtopf geben.
  5. Mit 700 g Wasser auffüllen und 20 Minuten bei 100°C Linkslauf Stufe 1 köcheln lassen.

Ich persönlich mag Bohnensuppe auch ganz gern mit einem Schuss Essig aber das ist Geschmackssache :)

0 Kommentare

Knuspermüsli - Granola

Nicht gerade kalorienarm aber saulecker und eine tolle Geschenkidee: Das Knuspermüsli (auch Granola genannt) lässt sich auf viele verschiedene Varianten abwandeln. Meine Version besteht aus Haferflocken, Kürbiskernen, Mandeln, Kokosraspeln, Leinsamen, Ahornsirup, Honig, Salz und etwas Öl.

 

Grundrezept

3 Tassen Haferflocken

1 Tasse Nüsse

1 Tasse Süße (z. B. Honig)

1 Prise Salz

 

Wer mag, kann dem fertigen Müsli noch getrocknete Früchte untermischen. Mitbacken sollten man sie nicht, da sie sonst zu hart werden.

 

Zubereitung

Alle Zutaten in einer Schüssel gründlich vermischen, auf einem Backblech ausbreiten und bei 180°C Umluft ca. 20 Minuten backen. Schaut nach 15 Minuten aber besser mal nach, jeder Backofen ist anders 😊 Nun das Müsli auskühlen lassen und in Schraubgläsern aufbewahren. Die Haltbarkeit liegt hier locker bei 2,3 Wochen. Bei uns ist es eh vorher leer 😂

 

Bifteki (als Abwandlung der Hähnchenburger)

Ich liebe dieses Rezept! Durch die Zucchini, die man übrigens nicht rausschmeckt sind die Frikadellen besonders saftig. Wer beim Griechen gerne Bifteki isst, wird begeistert sein :)

 

Ihr braucht

400 g Hackfleisch (gemischt oder Rind)

1 Brötchen vom Vortag

2 Knoblauchzehen

250 g Zucchini

100 g Feta light

Salz, Pfeffer

 

Zubereitung

Das Brötchen in grobe Würfel schneiden und zusammen mit den Knoblauchzehen in einen Mixer geben. Auf höchster Stufe mixen bis ihr eine Konsistenz von Paniermehl erreicht habt.

 

Zucchini und Käse zugeben und nochmal gut durchmixen. Leichte Stücke sollten hier aber noch erkennbar sein.

 

Nun die Mischung in eine große Schüssel geben und zusammen mit dem Hackfleisch, 1 TL Salz und etwas Pfeffer ordentlich durchkneten.

 

Die Masse mit feuchten Händen zu 8 Bifteki formen und entweder in der Pfanne mit etwas Öl oder im Kontaktgrill braten bis sie schön goldbraun sind.

 

 

0 Kommentare