Matschküche

Wie ihr vielleicht wisst, verbringen wir sehr viel Zeit in unserem Garten (jetzt gerade natürlich mehr denn je) und so kam uns die Idee eine Matschküche für Paul zu bauen. Unnötig in den Baumarkt fahren wollten wir nicht also machten wir uns im Keller an die Bestandsaufnahme:

  • 2 Europaletten
  • 1 Eimer Farbe (die war ursprünglich für unsere Fensterläden gedacht, gefiel uns farblich aber nicht am Haus)
  • eine alte Wandaufbewahrung aus der Küche meiner früheren Wohnung
  • eine Edelstahlschüssel
  • ein Wasserkanister
  • 2 kleine Blumenkästen (gibt es extra für Paletten)
  • 2 Holzfüße für vorne aus alten Holzbalken
  • Schrauben und Winkel
  • 2 Bretter für die Zwischenräume der Arbeitsplatte
mehr lesen 0 Kommentare

Hühner Q&A Ihr fragt - ich antworte

Ich feier es ja total, dass ihr auch solche Hühnerfans seid! Über Instagram habt ihr mich so mit Fragen überhäuft, dass ich dachte, ich sammle hier mal einen Großteil und beantworte sie euch. Wir sind keine Experten, Züchter oder Profis, wir machen vieles so, wie wir es für richtig halten, das nur vorab ;-) Ich hab euch 3 Kategorien unterteilt und hoffe, dass ich euch dadurch die meisten Fragen beantworten kann: 

- Fragen zu unseren Hühnern

- Fragen zur Haltung

- Fragen zu den Eiern

 

Los geht's!

mehr lesen 2 Kommentare

Anzuchtpflanzen umtopfen

Am 01.03.2010 hab ich dieses Jahr meine Tomaten und anderes Gemüse und Obst in kleine Anzuchtschalen gesät. Nun werden sie langsam schon zu groß und brauchen mehr Platz. Die Pflanzen werden bei mir immer in Töpfe von 9-12 cm Durchmesser umgepflanzt (da könnt ihr mal bei Gärtnereien oder Blumenläden nachfragen, die haben sowas oft übrig oder ihr hebt beim nächsten Kauf von Kräutern das Töpfchen auf. Die kann man jedes Jahr wieder verwenden) Wichtig ist, dass sie unten ein Loch haben und überschüssiges Wasser abfließen zu lassen. Man könnte die Pflanzen auch gleich in große Töpfe setzen, bedenkt aber, dass es draußen noch zu kalt für sie ist und ihr die Töpfe dann evtl. raus und rein tragen müsstet bzw. sie euch viel Platz weg nehmen.

 

Legen wir los! Ihr braucht:

 

Eure Anzuchtschale

1 Löffel

Anzuchterde

größere Töpfchen (9-12 cm Durchmesser) mit Loch

 

Die kleinen Pflanzen haben sehr empfindliche Wurzeln und man muss zugegebenermaßen sehr vorsichtig sein. Mir gelingt das immer am Besten mit einem Tee-/Esslössfel.

 

Die Pflanze wird aus der Anzuchtschale ausgehoben und so tief in den neuen Topf gesetzt, dass die Blätter geradeso rausschauen. Der Stängel ist jetzt kaum noch sichtbar. Unter der Erde können sich jetzt kräftige Wurzeln bilden, die die Pflanze dann ab Mitte Mai draußen mit ordentlich Nährstoffen und Wasser versorgt.

mehr lesen 6 Kommentare

Gartenupdate 24.05.2019

Dieses Jahr ist in unserem Garten wieder viel passiert. Im Gehege der Hühner haben wir ein kleines Rankgitter für die Brombeere gebaut. Wir haben einen Heidelbeerstrauch zur Beerenhecke gesetzt und ein neues Beet für Bohnen und Kürbisse angelegt. Der Außengrill wurde verputzt, gestrichen und gereinigt und ich hab zwei Blumenampeln für den Eingangsbereich gekauft. Zum Muttertag hab ich einen Rosenbogen geschenkt bekommen. Der wurde einbetoniert (Wichtig bei einem Durchmesser von 3,25 Meter) und fest verankert. Hier werden wir heute noch die Rose pflanzen, die wir im Gartencenter gekauft haben.

mehr lesen 1 Kommentare

Gartenupdate 11.06.2018

Langsam wird es Zeit euch ein kleines Update vom Garten zu geben (bzw. überhaupt mal etwas über unsere Saison 2018 zu schreiben?!) Was im März als Aussaatexperiment begann, fängt nämlich langsam aber sicher an Früchte zu tragen. Bepflanzt wurden dieses Jahr 2 große Hochbeete, 2 kleine Hochbeete und unser Tomatenhaus.

 

Rechts auf dem Foto seht ihr den heutigen Stand am 11.06.2018.


mehr lesen 1 Kommentare

Wie wir Familie und Kollegen mit der Nachricht überrascht haben

Eine Schwangerschaft zu verkünden ist meist ein ganz besonderer und emotionaler Moment. In folgendem Post geb ich euch einen kleinen Einblick wie die Geschenke an unsere Liebsten ausgesehen haben.

 

Mit nur wenigen Mitteln kann man hier für eine große Überraschung und ein dauerhaftes Andenken sorgen.


mehr lesen 0 Kommentare

Hundeleckerlis - schnell, einfach und sogar bio

Die Hundeleckerlis sind weizenfrei, schnell und einfach zu machen und sogar in Bioqualität sehr günstig. Je nach dem wie groß euer Hund ist, könnt ihr kleine oder große Quadrate schneiden.

 

Für mich mit Chihuahua besonders toll, da die meisten Leckerlis doch etwas zu groß sind um sie mit einem Haps zu verschlingen. 


mehr lesen 0 Kommentare

Es ist soweit!

Als wir unsere Hühner mit 4 Monaten gekauft haben, hatten wir keine Ahnung, dass Hühner erst mit ca. 5 1/2 - 6 Monaten das erste Ei legen. Aufgrund dessen haben wir frühestens Anfang - Mitte September mit dem ersten Ei gerechnet und uns erst einmal zurückgelehnt.

 

Wie einige von euch vielleicht mitbekommen haben wurde uns bzw. unseren Friedas Mitte August von unserer Familie ein Kuckucksei untergejubelt.

 

Ich hatte mich soooo gefreut und leider erst nach gefühlt 5.000 geknipsten Bildern bemerkt, dass auf der Unterseite ein Smiley drauf gemalt war 😅


mehr lesen 1 Kommentare

Abentuer Thailand - unser Fitnessurlaub

mehr lesen 5 Kommentare

Chickenrun - die Hühner ziehen ein!

Es gibt so viele Gründe warum eigene Eier einfach unglaublich toll sind: Geschmack, Herkunft, Inhaltsstoffe, Haltung der Tiere und natürlich auch der momentane Fipronil-Skandal.

 

Als wir die drei an einem Sonntag auf einem Geflügelmarkt gekauft haben, durften sie auch gleich ins neue Gehege einziehen. Unsere Hühner waren am Anfang ganz verdutzt, dass ihnen jetzt so viel Platz zur Verfügung steht. Salat oder frisches Gemüse kannten sie gar nicht. Mittlerweile bewegen sie sich im ganzen Gehege und fressen auch gerne Gemüse und Küchenabfälle.

mehr lesen 0 Kommentare

Der Minikleiderschrank - Capsule Wardrobe

mehr lesen 1 Kommentare

Hochbeet aus Europaletten

Wie einige vielleicht wissen hatte ich eine Zeit lang ein Sofa aus Europaletten. Nun bin ich aber umgezogen und dann hieß es: Wohin mit den Paletten?

 

Wir haben uns dann für ein Gemüsehochbeet entschieden. Die Dinger kosten gekauft oft mehrere hundert Euro und sind dann auch noch sehr klein. 

 

Die Paletten wurden aufgestellt und von innen mit mehreren Winken zusammengeschraubt. Achtet unbedingt darauf, dass alles wirklich fest ist. Das Hochbeet muss durch die Erde eine Riesenlast tragen. Das fertige Hochbeet haben wir dann noch auf Steine gestellt, einfach damit dass Holz nicht ständig auf der nassen Erde steht und um Unebenheiten auszugleichen.

 

Die Innenseiten wurden mit Noppenfolie ausgekleidet und dran getackert, der Boden bleibt hierbei offen. Einige benutzen hierfür auch Teichfolie was ich euch allerdings nicht empfehlen würde. Die Noppenfolie ist um einiges robuster und oft sogar günstiger.

 

Die Erde die reingefüllt wird hat eine enorme Kraft! Deshalb haben wir zur Stabilisierung auch noch ein Stahlseil durchgezogen und mit einem Verschluss fest zusammengebunden (von der Mitte vorne zur Mitte hinten).

 

Anschließend wurde von unten nach oben befüllt:

  • Große Äste, Holzteile, Palettenstücke, Steine
  • Strauchschnitt, Laub, Gartenabfall
  • Laub und Rasen
  • Grober Kompost
  • Hochbeeterde

Die Erde setzt sich im ersten Jahr extrem (fast 30 cm bei uns) das muss dann im Herbst bzw. Frühjahr wieder mit Hochbeeterde aufgefüllt werden.

 

Oben drauf soll noch eine Umrandung aus Stein- oder schönen Holzplatten kommen. Da machen wir uns aber noch Gedanken...

Gestrichen hab ich das Hochbeet mit einem wetterfesten weiß-matten Lack (bei 36 °C deshalb das Handtuch :D)


mehr lesen 0 Kommentare

Rankgitter selber bauen

Für unsere neu gepflanzten Sträucher haben wir im Baumarkt nach einem Rankgitter gesucht. Es sollte nicht so sehr ins Auge stechen, sondern sich eher dem Garten anpassen. Zu teuer sollte es natürlich auch nicht sein. Also? Selbermachen!

 

Wir haben unsere Rotbuche zurückgeschnitten und daraus ein Rankgitter gebastelt. Ihr könnt die Äste aber auch im Wald sammeln. Breite, Höhe, Farbe - ihr seid der Chef!

 

Einfach die Äste entsprechend auf den Rasen legen, festnageln und bei Bedarf noch mit eine Kordel oder ähnlichem festigen. Bei uns hat es aber mit mehreren Nägeln gut gehalten. Dann haben wir zwei Löcher gegraben, seitlich mit ein paar Steinen abgestützt und das Rankgitter eingebuddelt. Schon seid ihr fertig :)

 

Unser Rankgitter passt jetzt perfekt in unseren Garten und hat uns quasi nichts gekostet :)

0 Kommentare

Urlaub auf der Nordseeinsel Borkum

mehr lesen 0 Kommentare

Auf den Hund gekommen - Aika erobert unser Herz

Bitte beachtet, dass jeder Hund anders ist und das jeder seinen eigenen Weg zu einem ausgeglichenen, entspannten Vierbeiner finden muss.

 

Die kleine Aika hab ich im Alter von 10 Wochen bei einer  Züchterin abgeholt. Die Züchterin wollte Aika aufgrund des Wesens und der Optik ursprünglich behalten aber durch eine Zahnfehlstellung hat sich Aika nicht zur Zucht entwickelt (Wir sind froh drüber :) )

 

Achtet bitte immer auf seriöse Züchter wenn ihr einen Welpen kaufen möchtet. Sollte euch irgendetwas komisch vorkommen, hinterfragt das Ganze gründlich oder lasst es lieber sein. Ihr tut den Hunden nichts Gutes und habt später selbst viele Probleme am Hals. Natürlich suchen auch ganz viele tolle Tierheimhunde ein neues Zuhause, erkundigt euch einfach mal :)

 

Zurück zu unserem ersten Tag: Nach einer zweistündigen Autofahrt sind wir endlich Zuhause angekommen. Aika hat die Fahrt sehr gut überstanden (nicht gebrochen, gezittert, gequietscht oder ähnliches) und weil es schon relativ spät war, ging es für uns auch ins Bett (bzw. in die Box -> dazu unten mehr).

mehr lesen 0 Kommentare