Gesunde Frühstücksideen

Oft ist der Gang zum Bäcker einfach bequemer und flott erledigt. Trotzdem lohnt es sich aber weitaus mehr sich sein Frühstück selbst zuzubereiten.

1. spart man sich dadurch die zentimeterdicke Majo,

2. weiß man genau was da noch so drin ist und

3. spart es auch einiges an Geld.

 

Ich hab euch hier mal meine liebsten Frühstücksideen ausgelistet und hoffe, ihr könnt euch etwas Inspiration holen.


mehr lesen 1 Kommentare

Onepotpasta mit Hähnchen

mehr lesen 0 Kommentare

Fettarmer Zwiebelkuchen

Ihr braucht

(für 10 Stückle mit je 208 kcal)

250 g Mehl

1/2 Würfel Hefe

 140 g Wasser

1/2 TL Zucker

1 TL Salz

 

1000 g Zwiebeln

80 g Speisestärke

250 g Schinken/ Katenschinken

200 g fettarme Sahne

4 Eier (2 Vollei, 2 Eiweiß)

1 TL Salz

2 TL Kümmel

1/2 TL Pfeffer

 

Zubereitung

  • Hefe in lauwarmes Wasser bröseln, 1 Tl Zucker dazugeben und kurz durchrühren. Mehl und Salz dazugeben und verkneten (30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen und währenddessen Backofen auf 180°C Umluft vorheizen
  • Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und in einem Topf 10 Minuten andünsten.
  • Speisestärke dazugeben und nochmal etwa 2 Minuten anschwitzen.
  • Jetzt kommen die restlichen Zutaten in den Topf (Schinkenwürfel, Sahne, Eier, Salz, Pfeffer Kümmel)
  • Eine Springform (Größe 28) einfetten/einsprühen und den Teig hineindrücken. An der Seite einen hohen Rand für die Füllung formen.
  • Die Füllung nochmal gut durchmischen und in die Form geben. Den Kuchen 1 Stunde backen. Wenn er euch oben zu dunkel wird, deckt ihr ihn einfach mit etwas Alufolie ab, bei mir war das nach etwa 45 Minuten der Fall.
0 Kommentare

Maultaschen mit Birnen-Speck-Soße

mehr lesen 0 Kommentare

Spätzlepfanne mit Kürbis

Ihr braucht

(Für 4 Portionen mit je 462 kcal)

500 g Spätzle

400 g Hähnchenbrustfilet

3 EL Speisestärke

250 g grüne Bohnen

250 g Butternut Kürbis

300 ml Sahneersatz 7% Fett

1 EL Öl

Salz, Pfeffer, frische Petersilie

 

Zubereitung

Hähnchenbrust in Würfel schneiden und mit 3 EL Speisestärke vermengen (das Fleisch wird dadurch schön zart, müsst ihr unbedingt mal testen!) Bohnen halbieren und den Kürbis in kleine Würfel schneiden.

 

Hähnchenbrust in 1 EL Öl 3 Minuten scharf anbraten. Bohnen, Kürbis und einen Teil der Petersilie dazugeben und weitere 3 Minuten anbraten. Spätzle dazugeben, mit der Sahne ablöschen, würzen und 5 Minuten köcheln lassen. Fertig!

0 Kommentare

Onepotpasta Spaghetti frutti di mare

Ihr braucht

(Für zwei Portionen mit je 575 kcal)

1 kleine Stange Lauch

etwas Butter

2 Knoblauchzehen

200 g Spaghetti

700 ml Gemüsebrühe

300 g Meeresfrüchte (ich hatte bereits gegrarte)

ein paar Cocktailtomaten

30 g Parmesan

etwas Zitronensaft

 

 

Zubereitung

Lauch, Knoblauch und die Petersilie kleinschneiden und in etwas Butter andünsten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen, die Spaghetti dazugeben (je nach Topf halbieren) und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Nun die Meeresfrüchte und den Parmesan dazugebe und die halbierten Cocktailtomaten unterheben. Alles nochmal etwa 3 Minuten köcheln lassen, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken, mit Petersilie betreuen und fertig!

0 Kommentare

Schnelle Paellapfanne

Ihr braucht

(Für 2 große Portionen je ca. 620 kcal)

2 Packungen gegarter Naturreis

300 g gegarte Meeresfrüchte

Gemüse (z. B. Erbsen, Zucchini, Zwiebeln...)

Paellagewürz, Paprikapulver, Salz

 

Zubereitung

Zucchini und Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und kurz anbraten. den bereits gegarten Reis und 100 ml Wasser dazugeben und würzen. Meeresfrüchte und Erbsen dazugeben, abschmecken und servieren.

0 Kommentare

Gartenupdate 11.06.2018

Langsam wird es Zeit euch ein kleines Update vom Garten zu geben (bzw. überhaupt mal etwas über unsere Saison 2018 zu schreiben?!) Was im März als Aussaatexperiment begann, fängt nämlich langsam aber sicher an Früchte zu tragen. Bepflanzt wurden dieses Jahr 2 große Hochbeete, 2 kleine Hochbeete und unser Tomatenhaus.

 

Rechts auf dem Foto seht ihr den heutigen Stand am 11.06.2018.


mehr lesen 1 Kommentare

Frischkäsesoße mit Zucchini und Pute

Ihr wisst ja bereits, dass ich mir Gemüse immer etwas selbst unterjubeln muss. Gelingt bei dem Rezept immer wieder hervorragend :) Die Mengenangabe ist hier relativ frei gehalten, das Rezept eignet sich auch super um Reste zu verwerten.

 

Die Menge der Soße reicht für etwa 3-4 Portionen

1 große Putenbrust

1 Zucchini

1 Zwiebel

1/2 Flasche Sahne (fettarm)

100 ml Gemüsebrühe

1/2 Becher Frischkäse (z. B. Knoblauch oder Kräuter)

Salz, Pfeffer

Putenbrust in Würfel schneiden, mit etwas Salz würzen und scharf anbraten. Zwiebelwürfel und geraspelte Zucchini dazugeben, kurz mitbraten und alles mit ca. 170 ml Sahne und 100 ml Gemüsebrühe ablöschen. Ca. 75 g Frischkäse dazugeben und alles 5 Minuten einköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Nudeln oder Reis servieren.


0 Kommentare

Wie wir Familie und Kollegen mit der Nachricht überrascht haben

Eine Schwangerschaft zu verkünden ist meist ein ganz besonderer und emotionaler Moment. In folgendem Post geb ich euch einen kleinen Einblick wie die Geschenke an unsere Liebsten ausgesehen haben.

 

Mit nur wenigen Mitteln kann man hier für eine große Überraschung und ein dauerhaftes Andenken sorgen.


mehr lesen 0 Kommentare

Der ultimative Pizzateig

Mal ehrlich, eine richtig gute Pizza steht und fällt mir dem Teig. Er sollte möglichst knusprig aber trotzdem geschmeidig sein und diese leicht säuerliche Note haben - wie beim Lieblingsitaliener eben!

 

Der einzige Nachteil an diesem Teigrezept: Er braucht etwas Zeit. Eigentlich finde ich aber sogar eher, dass dieser Punkt ein Vorteil ist! Ihr könnt den Teig 1 oder 2 Tage vorher zubereiten und abends spontan Pizza backen - super Sache!


mehr lesen 1 Kommentare

Das Babybett ist da!

[Werbung/PR-Sample] Vermutlich ist es für jedes Paar der Höhepunkt der Kinderzimmereinrichtung:

 

Das Babybett wird geliefert und im Anschluss natürlich gleich aufgebaut! Wie unser Bett genau aussieht und wie wir bisher zufrieden sind lest ihr in diesem Post...


mehr lesen 1 Kommentare

Lahmacun - türkische Pizza mit Hackfleisch

Auf Dauer wird die Pizza mit Tomatensoße, Salami und Käse langweilig. Ich liebe es in andere Kulturen zu schnuppern und hab ich mal wieder an den Lahmacun gewagt.

 

Gelingt immer, schmeckt unglaublich lecker und ist dank fettarmem Hackfleisch auch nicht zu mächtig. 


mehr lesen 2 Kommentare

Spaghetti mit Mönchsbart

Ich schlender durch den Supermarkt und stocke auf einmal bei den gekühlten Kräutern. Mönchsbart? Was soll das denn sein?

 

Was für ein Service, da lag sogar ein Rezept mit dabei. Also hab ich das Gestrüpp eingepackt und mich Zuhause kurz schlau gemacht was Mönchsbart genau ist und wo er verwendet wird. 


mehr lesen 0 Kommentare

Cremiges Fischcurry mit nur 4 Hauptzutaten

Mal vorab: Ich bin kein Fan von Seelachs und ich bin auch kein großer Karottenfan. Da beides aber sehr gesund ist, versuche ich es trotzdem regelmäßig auf meinem Speiseplan zu integrieren.

 

Und Überraschung: Das Fischcurry ist auch noch richtig lecker geworden! Trotz vollfetter Kokosmilch (die fettarme ist übrigens einfach nur 50 % Kokosmilch + 50 % Wasser) gibt es hier eine große Portion für wenige Kalorien. Da musste ich euch unbedingt gleich das Rezept aufschreiben:


mehr lesen 0 Kommentare

Ich bin schwanger - endlich ist es raus!

Endlich kann ich euch alles erzählen! 2 Monate lang die Klappe zu halten ist echt nicht einfach...

 

In den letzten Wochen ist so viel passiert, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Ende November haben wir erfahren, dass ich schwanger bin. Kurz danach folgte der erste Termin beim Frauenarzt.


mehr lesen 19 Kommentare

Die 7 besten Spartipps beim Lebensmitteleinkauf

Uns Schwaben wird oft nachgesagt, dass wir übermäßig und fast schon krankhaft sparsam sind. Das trifft, wie bei jedem Schubladenklischee, auch nicht auf alle zu. Ich würde den Durchschnittsschwaben eher als gewitzt und clever betrachten und hab euch hier mal ein paar Insiderspartipps zusammengetragen.

 

Warum soll man im Alltag denn nicht etwas einsparen und davon am Ende des Jahres in Urlaub fliegen oder sich etwas Besonderes gönnen?

 

Einige Tipps werdet ihr vielleicht schon kennen aber ich hoffe, dass ich euch auch noch ein paar neue Tricks mit auf dem Weg geben kann.

 

Los geht´s mit Nr. 1


mehr lesen 5 Kommentare