Bärlauchsuppe

Ihr braucht

(Für 3 volle Teller mit insgesamt 260 kcal)

200 g Kartoffeln

150 g Lauch

50 g Bärlauch

30 ml Sahne(-ersatz)

2 Würfel Gemüsebrühe

700 ml Wasser

Salz, Pfeffer

 

Zubereitung

Kartoffeln, Lauch und Bärlauch kleinschneiden (oder häckseln) und in einem Topf 3 Minuten andünsten. 700 ml Wasser und zwei Gemüsebrühwürfel dazugeben und 15 Minuten köcheln lassen. Die Suppe anschließend pürieren und mit Sahne, Salz und Pfeffer abschmecken.

0 Kommentare

Bohnensuppe

Optisch zählt eine Bohnensuppe definitiv nicht zu den Highlights aber: Sie ist einfach zuzubereiten, kalorienarm und vor allem lecker!

 

Alle Rezepte vom Thermomix lassen sich natürlich auch in einem normalen Topf kochen :) Bei Fragen dürft ihr mir gerne schreiben.

 

Ihr braucht

(Für einen ganzen Topf mit insgesamt 488 kcal)

500 g grüne Bohnen

200 g Karotte

420 g Kartoffel (festkochend)

1 Würfel Gemüsebrühe / Gemüsepaste

1,5 TL Bohnenkraut

1 TL Salz

 

Zubereitung

  1. Karotte in grobe Stücke schneiden und  5 Sekunden auf Stufe 4,5 häckseln.
  2. Mit dem Spatel nach unten schieben und 3 Minuten bei 120°C Linkslauf Stufe 1 dünsten.
  3. Kartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Bohnen putzen und halbieren.
  4. Bohnen, Kartoffeln, Bohnenkraut, Salz und Gemüsebrühe in den Mixtopf geben.
  5. Mit 700 g Wasser auffüllen und 20 Minuten bei 100°C Linkslauf Stufe 1 köcheln lassen.

Ich persönlich mag Bohnensuppe auch ganz gern mit einem Schuss Essig aber das ist Geschmackssache :)

0 Kommentare

Knuspermüsli - Granola

Nicht gerade kalorienarm aber saulecker und eine tolle Geschenkidee: Das Knuspermüsli (auch Granola genannt) lässt sich auf viele verschiedene Varianten abwandeln. Meine Version besteht aus Haferflocken, Kürbiskernen, Mandeln, Kokosraspeln, Leinsamen, Ahornsirup, Honig, Salz und etwas Öl.

 

Grundrezept

3 Tassen Haferflocken

1 Tasse Nüsse

1 Tasse Süße (z. B. Honig)

1 Prise Salz

 

Wer mag, kann dem fertigen Müsli noch getrocknete Früchte untermischen. Mitbacken sollten man sie nicht, da sie sonst zu hart werden.

 

Zubereitung

Alle Zutaten in einer Schüssel gründlich vermischen, auf einem Backblech ausbreiten und bei 180°C Umluft ca. 20 Minuten backen. Schaut nach 15 Minuten aber besser mal nach, jeder Backofen ist anders 😊 Nun das Müsli auskühlen lassen und in Schraubgläsern aufbewahren. Die Haltbarkeit liegt hier locker bei 2,3 Wochen. Bei uns ist es eh vorher leer 😂

 

Der Minikleiderschrank - Capsule Wardrobe

Was ist das überhaupt?

Eine Capsule Wardrobe bezeichnet im Prinzip nichts anderes, als eine stark beschränke Anzahl an Kleidungsstücken, die man über einen gewissen Zeitraum (meist Frühling/Sommer/Herbst/Winter) zur Verfügung hat. Die meisten beschränken sich hierbei auf 37 Teile für 3 Monate. Inbegriffen sind Oberteile, Unterteile, Jacken und Schuhe (meine Version ist da noch etwas anders).

 

Wenn ich dran denke wie lange ich manchmal morgens vor dem Kleiderschrank stehe und überlege was ich anziehen soll...Wir alle kennen das Problem: ICH HAB EINFACH NICHTS ZUM ANZIEHEN! Zwischen all den Teilen die passen, hängen nämlich auch noch Teile die zu groß oder zu klein sind, die für die Jahreszeit gar nicht geeignet sind, oder die man eigentlich sowieso nie anzieht.

 

Man hat also eine Flut an Kleidungsstücken die einen jeden Morgen aufs Neue vor eine Herausforderung stellt..

 

Meine Vorgehensweise

Alle Sachen die frisch aus der Wäsche gekommen sind (Zeitraum ca. 2, 3 Wochen) hab ich auf eine extra Kleiderstange gehängt. Das sind somit die Teile die ich tatsächlich anziehe. Aus diesen Teilen wiederum hab ich mir 6 Outfits (Cardigan + T-Shirt) zusammengestellt. Dazu gibt es 2 Jeans, 2 Sporthosen, 2 Sport- bzw. Schlafshirts und Tops nach Wahl. Sonst eigentlich nichts (Schuhe und Jacken mal ausgenommen). Die Sachen sollten vom Farbschema her möglichst zueinander passen, sodass sich auch Kleidungsstücke untereinander kombinieren lassen. Meine Jacken und Schuhe habe ich momentan noch nicht dazu gezählt, da ich hier meist eh nur 2, 3 verschiedene nutze. Nach meiner Testphase möchte ich das Projekt 333 angehen - 33 Teile in 3 Monaten :)

 

Dieser Kleiderschrank wird mich jetzt noch ca. 4 Wochen begleiten, bevor ich das Ganze auf Frühling umstellen werde -> Ausmisten nicht vergessen! :)

Hierfür werden dann noch einzelne Oberteile gekauft, die ins Farbschema passen und die ich wirklich gerne anziehe, das hab ich nämlich tatsächlich wenige.

mehr lesen 1 Kommentare

Bifteki (als Abwandlung der Hähnchenburger)

Ich liebe dieses Rezept! Durch die Zucchini, die man übrigens nicht rausschmeckt sind die Frikadellen besonders saftig. Wer beim Griechen gerne Bifteki isst, wird begeistert sein :)

 

Ihr braucht

400 g Hackfleisch (gemischt oder Rind)

1 Brötchen vom Vortag

2 Knoblauchzehen

250 g Zucchini

100 g Feta light

Salz, Pfeffer

 

Zubereitung

Das Brötchen in grobe Würfel schneiden und zusammen mit den Knoblauchzehen in einen Mixer geben. Auf höchster Stufe mixen bis ihr eine Konsistenz von Paniermehl erreicht habt.

 

Zucchini und Käse zugeben und nochmal gut durchmixen. Leichte Stücke sollten hier aber noch erkennbar sein.

 

Nun die Mischung in eine große Schüssel geben und zusammen mit dem Hackfleisch, 1 TL Salz und etwas Pfeffer ordentlich durchkneten.

 

Die Masse mit feuchten Händen zu 8 Bifteki formen und entweder in der Pfanne mit etwas Öl oder im Kontaktgrill braten bis sie schön goldbraun sind.

 

 

0 Kommentare

Hühnersuppe

Ihr braucht

1 Bund Suppengemüse

4 Hähnchenschenkel mit Haut

4 Wacholderbeeren

2 Lorbeerblätter

1/2 Chili (das gibt eine leichte Schärfe)

 

Zubereitung

Suppengemüse kleinschneiden, Hähnchenschenkel gut abwaschen. Alle Zutaten in einen großen Topf geben, mit kaltem Wasser auffüllen und mindestens 1 Stunde kochen lassen.

 

Hähnchenschenkel rausnehmen und das Fleisch abtrennen. Brühe durch ein Sieb abgießen und das Gemüse gut ausdrücken (das Gemüse ist sehr weich gekocht und hat den Geschmack an die Brühe abgegeben, wer mag kann es aber natürlich trotzdem mitessen). Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Wer noch eine knackige Gemüse- oder Nudeleinlage möchte kann dies jetzt mit in den Topf geben und alles nochmal entsprechend kochen lassen.

2 Kommentare

Sahnedressing - die leichte Variante

Ihr braucht

für 2 Portionen á 35 kcal

15 g Kräuteressig

70 g Sahneersatz mit 7% Fett

5 g Senf

10 g Xucker

Salz und Pfeffer

 

Zubereitung

Alles in eine Schüssel einwiegen und mit einem Schneebesen vermengen.

 

Wer mag kann das Dressing auch auf Vorrat zubereiten. Dazu die Zutaten einfach gleich in ein Schraubglas geben und kräftig schütteln.

0 Kommentare