Weißkohl-Würstchen-Topf

Ihr braucht

(für 1 Person)

 

160 g Weißkohl

3 Bratwürstchen (von Vielleicht)

50 g Schinkenwürfel

2 Schmelzkäseecken

PAM-Spray

 

Zubereitung

Pfanne mit dem Spray benetzen (natürlich kann man auch einfach normales Öl verwenden).

Weißkohl in Stücke schneiden und zusammen mit den Würstchen und den Schinkenwürfeln anbraten. Schmelzkäseecken und etwas Wasser dazu geben und etwa 10 Minuten köcheln lassen. Mit Worcestersauce und Pfeffer abschmecken.

 

Die ganze Portion hatte bei meinen Zutaten 338 kcal / 12,9 g KH / 10,5 g Fett / 47,4 g Protein

0 Kommentare

Thaicurry

Ihr braucht

1 EL Rote Thaicurrypaste

Öl

1 Dose Kokosmilch

2 Hähnchenbrüste

Grüne Bohnen

1 rote Paprika

 

Zubereitung

1 EL Thaicurrypaste in 1 EL Öl anbraten und mit einer Dose Kokosmilch (meist 400 ml) ablöschen. Die Dose bis ca. zur Hälfte mit Wasser füllen, dazugeben und aufkochen lassen.

 

In dieser Zeit die Hähnchenbrust waschen, abtrocknen und in Würfel schneiden. Von den Bohnen die Enden abtrennen und bei Bedarf halbieren. Beides in die Pfanne zur Sauce geben und ca. 5 -6 Minuten köcheln lassen.

 

Zum Schluss geb ich noch die Paprikawürfel dazu und lass das Ganze nochmal ca. 2 Minuten kochen dann bleibt alles schön knackig. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Reis servieren.

Das Gemüse könnt ihr natürlich beliebig austauschen 👍 Hier mit Kaiserschoten und bunter Paprika. Bei dieser Version kamen außerdem noch 2 EL PB2 Erdnusspulver dazu- lecker! 💕

0 Kommentare

Weihnachtsspecial - ein Stand auf dem Weihnachtsmarkt

Ende Oktober haben meine Freundin Martina und ich uns entscheiden, dieses Jahr auf dem Weihnachtsmarkt einen eigenen Stand aufzumachen. Es ist ein sehr kleiner Weihnachtsmarkt mit weniger als 20 Ständen der auch nur an einem Tag geöffnet hat. Trotzdem ist er immer sehr gut (und lange) besucht.

 

Nun hat sich natürlich die Frage gestellt was wir überhaupt anbieten möchten. Was läuft gut? Was kaufen die Leute und vor allem: Was würden wir uns selbst auf einem Weihnachtsmarkt wünschen? Was würden wir kaufen und über welche Mitbingsel und Geschenke würden wir uns freuen?

 

Es mussten günstige Rezepte her die sich trotzdem mit hochwertigen Zutaten herstellen lassen. Qualität ist war uns hier einfach wichtig. Beispielsweise brauchte ich für den Limoncello 11 Zitronen. Hier kamen für mich nur Bio-Zitronen in Frage, da die Schale verwendet werden musste. Biozitronen sind mittlerweile aber gar nicht mehr so teuer, wie man vielleicht vermutet und so hatten wir einen tollen Likör mit hochwertigen Zutaten :)

 

Letztendlich haben wir uns für folgende Produkte entscheiden:

mehr lesen 0 Kommentare

Weihnachtsschokolade - ein tolles Geschenk für die Feiertage ❤

Ihr braucht

600 g Vollmilchschokolade (oder auch Zartbitter)

500 g weiße Schokolade

Deko wie z. B. kleine Butterkekse. Oreos, Zuckerstreusel, gefriergetrocknete Erdbeeren (dm, Amazon) usw.

 

Zubereitung

Zuerst wird die dunkle Schokolade geschmolzen. Das geht in einem Wasserbad oder im Thermomix bei 50°C. Die flüssige Schokolade auf ein Backblech mit Backpapier gießen und glatt streichen. Dann die weiße Schokolade schmelzen und drüber gießen. Die dunkle Schokolade sollte hierzu schon etwas fest sein sonst vermischt sich das Ganze zu sehr.

 

Die Schokolade kann jetzt nach Herzenslust dekoriert werden und muss ca. 3 Stunden bei Zimmertemperatur auskühlen (besser nicht im Kühlschrank sonst lässt sie sich nicht schneiden). Jetzt könnt ihr sie mit einem scharfen Messer in Stücke schneiden oder brechen und verpacken.

 

Braune Schokolade bekommt nach ca. 1-2 Wochen einen leichten Graustich, sie schmeckt deshalb aber nicht schlechter. Wer dies verhindern möchte muss die Schokolade temperieren.

 

Ich hab die Schokolade einfach erst kurz vor Weihnachten hergestellt und gleich verschenkt (und ich bin mir sicher, dass sie gleich vernascht wurde ;-) )

mehr lesen 1 Kommentare

Erdnusshähnchen - die leichte Variante

Ihr braucht

Hähnchenbrust

Sojasauce

Erdnusspulver (ich nehme das von pb2 mit 85% weniger Fett) oder Erdnussbutter

1 TL Speisestärke

gekochter Reis

Frühlingszwiebeln 

 

Zubereitung

Zuerst wird das Hähnchen mariniert. Dazu die Hähnchenbrust in Würfel schneiden. In einer Schüssel 2 EL Erdnusspulver und 1 TL Speisestärke mit einem guten Schuss Sojasauce anrühren und etwas Wasser dazugeben. Das Hähnchen dazu und etwa 1 Stunde marinieren. 

 

Das Hähnchen mit der Marinade in etwas Öl anbraten und mit etwas Wasser auffüllen bis die Hähnchenwürfel bedeckt sind. Etwa 5 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss gebt ihr den gekochten Reis (oder vorgekochten Expressreis) dazu und toppt das Ganze mit Frühlingszwiebeln und Erdnüssen 👍 Wer mag, gibt noch etwas Salz und Pfeffer dazu.

0 Kommentare